Tageswanderung im Tannheimertal 28.06.2014  Füssener Jöchle - Bad Kissinger Hütte - Aggenstein - Grän

...klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergrößern

 

Vom Füssener Jöchle zum Aggenstein und hinunter ins Tannheimer Tal

 

Der Wettergott hatte sich getäuscht, so waren am Samstag, 28. Juni 2014, bei herrlichstem Sonnenschein Wanderer der Skizunft Leinzell inmitten der herrlichen Tannheimer Bergwelt auf Tour.
Mit der Kabinenbahn nahm man den Aufstieg zum Füssener Jöchle (1203m). Dort, an der Bergstation, startete die Gruppe auf dem Tannheimer Höhenweg. Es ging vorbei an der Sefenspitze und der Sebenspitze in Richtung Aggenstein. Auf einem, zum Teil recht steilen Pfad, an einem wunderschönen, mit Blumen übersäten Berghang entlang ging’s abwärts zur Sebenalm, und von dort hinauf zur Bad Kissinger Hütte(1792m), die ehemals Pfrontner Hütte hieß.

Doch dort vorbei – geht’s weiter zum Gipfel vom Aggenstein. Trittsicherheit erforderten die steilen Serpentinen. Der Gipfelaufstieg selbst gestaltet sich als eine, durch ein Seil gut gesicherte, Kletterei am Fels. Ein kleines Problem war, dass viele Gipfelstürmer unterwegs waren und ein reger Gegenverkehr bei der Kletterpartie stattfand. Auf dem Gipfel (1987m) wünschten sich alle Bergkameraden glücklich und zufrieden „Berg heil“. Jeder genoss die sagenhafte Fernsicht rundum über das Tannheimer Tal und das Ostallgäuer Seenland. Dann ging’s wieder abwärts, über dem gleichen Pfad bis zur Bad Kissinger Hütte. Nun war es Zeit für eine ausgiebige Rast. Lothar Borchert, der Tourenwart der Skizunft Leinzell und heutiger Wanderführer wurde von allen Seiten gelobt, dass er diese wunderbare Tour ausgesucht und durchgeführt hat.

Gestärkt nahm  die Wandergruppe den steilen Abstieg, in das Engetal. Vom Talboden aus führte die Strecke über Lumberg, (von wo man einen phantastischen Panoramablick hat!), bis zum Busparkplatz an der Talstation des Füssener Jöchles (1203m).
Als alle im Bus saßen wurde es in kürzester Zeit duster und dann kam, fast wie bestellt, ein großes Unwetter auf. Platzregen setzte ein, gefolgt mit Blitz und Donner. Doch das konnte der Wandergruppe schnuppe sein, waren doch alle heil und frohgelaunt im sicheren Bus. Ja, wir hatten eine tolle Bergtour in der traumhaften Bergwelt der Tannheimer Berge.