Wanderung von Endersbach nach Strüpfelbach zum Sonnenbesen

.... klicken Sie auf ein Foto um es zu vergrößern

Wanderung durch die Weinberge um Strümpfelbach

 

Am Samstag, 27. September, bei Sonnenschein fuhren die Freunde der traditionellen „Besenausfahrt“ ins Remstal. Am Sportzentrum von Endersbach wartete Thomas Bahmann, ein Freund der Skizunft, mit seiner  „Paula“ auf uns. Familie Bahmann wohnt in Remshalden. Thomas war nebenberuflich Weingärtner und kennt sich in den Weingebieten vom Remstal mit seinen Nebentälern ganz gut aus. Nach einem herzlichem „Grüß Gott“ gehen wir los. 

Thomas freut sich jedes Mal, wenn er  mit uns durch „seine“ Gebiete wandern kann, und uns zu einer guten Besenwirtschaft führen darf.  

An den Sportstätten entlang führt uns eine Seitenstraße südlich um Endersbach. Dann bogen wir rechts ab,  zum »Käppele« (Rest einer alten Kapelle).  Am Käppele, im Schatten großer Linden hatte Silke Bahmann, eine Weinprobe  mit guten Tropfen aus der Gegend organisiert,  dazu gab’s Brezeln – ja,  das fing schon ganz gut an – und wir konnten es uns gutgehen lassen.

Dann schlängelte sich unser  Weg hinauf durch die Weinberge zum Hirschkopf und Karlstein. Von dort war eine  klare, weite Aussicht ins Remstal und über Stuttgart hinweg.   Nun ging‘s wieder bergab in Richtung Strümpfelbach. Wir hielten auf unsere heutige Besenwirtschaft, den „Sonnabesa“ zu.  Dort konnte, wer wollte, auch draußen im Rebengarten ein Viertele genießen und etwas essen. Als Lothar zum Aufbruch ermahnte, war die Zeit für alle viel zu schnell vorbei gegangen, gerne wäre man noch eine Weile sitzen geblieben. Jedoch, wir mussten noch zurück nach Endersbach wandern.  Auf dem gemütlichen Rückweg,  ging’s an der neuen Kelter  und wieder am „Käppele“ vorbei. Frohgelaunt erreichten wir den Bus zur Heimfahrt. Was hatten wir für einen goldenen Herbsttag erwischt - alles war rundum toll!